Deutsche verbrauchten 2018 rund 3 Milliarden Obst- und Gemüsebeutel.

Nur in Deutschland. In nur einem Jahr.

Der Verbrauch von sogenannten Hemdchenbeuteln für loses Obst und Gemüse bleibt auf hohem Niveau. Und obwohl durch Aufklärungsarbeit und erhöhtem Kaufpreis, Verbraucher inzwischen wesentlich seltener zur Plastik-Einkaufstüte an den Kassen greifen (Zahl hat sich halbiert), gibt es noch immer zu viele Verbraucher die gedankenlos zum Plastik-Hemdchen langen.

Zahlen und Fakten auf den Tisch gebracht:

Laut Bundesumweltministerium nutzten die Verbraucher 2018 im Schnitt pro Kopf 37 der meist kostenlosen Beutel – nur zwei weniger als 2017 mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 39 Tüten. Umgerechnet auf rund 82 Millionen Bundesbürger lag der Verbrauch 2018 immer noch knapp über drei Milliarden. Dabei kann es doch so einfach sein.

Auch wenn man kein absoluter Umwelt-Missionar ist, sollte jedem doch bewusst sein, was Plastik alles so anrichten kann. Wir finden Plastik einfach scheiße und bieten mit unseren Food Bags Adam und Eva nicht nur eine nachhaltige, sondern auch ökologische Alternative. Und das in GOTS- und Fairtrade Qualität.

Neun Beispiele wie viele unserer Kunden die Food Bags außerdem verwenden, haben wir im Folgenden abgebildet.