Lieferkettengesetz

Nachhaltige Lieferkette – für uns (schon lange) eine Selbstverständlichkeit

Die Baumwolltaschen, die Sie bei Mister Bags als Werbemittel bestellen können, lassen sich gleich aus mehreren Gründen mit gutem Gewissen verschenken und verwenden. Denn die wiederverwendbaren und damit nachhaltigen Baumwollbeutel ersetzen nicht nur eine Menge Plastiktüten mit äußerst begrenztem Lebenszyklus. In unseren bedruckbaren Stoffbeuteln und Food Bags kommt auch Baumwolle in Bio-Qualität zum Einsatz.

Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Heute möchten wir aus aktuellem Anlass über das Thema Nachhaltigkeit in der Lieferkette informieren – ein kurzer, knackiger Begriff, der so viele unterschiedliche Aspekte umfasst.

Der Gedanke an Umwelt und Nachhaltigkeit nimmt in der Bevölkerung immer mehr Raum ein – und das finden wir richtig gut. Folgerichtig fragen die Verbraucher immer stärker nach Produkten, die Sie mit gutem Gewissen nutzen können. In einer Baumwolltasche aus nachhaltiger Produktion von Mister Bags verstauen die Verbraucher ihre Einkäufe oder alles Notwendige für unterwegs. Sie ist somit das perfekte Werbemittel für jeden, in dessen Brust ein grünes Herz schlägt.

Bedruckte Baumwolltasche mit kurzen Henkeln

Der deutsche Bundestag beschließt Lieferkettengesetz

Für viele große Konzerne in Deutschland gibt es in absehbarer Zukunft wohl einige Veränderungen:

Obwohl es schon als Gesetzesentwurf für erhebliche Diskussionen unter politischen Vertretern und Stimmen aus der Wirtschaft sorgte, hat der Bundestag mit großer Mehrheit für das Lieferkettengesetz gestimmt.

Wenn im Jahr 2023 das Lieferkettengesetz in Kraft tritt, ist noch mehr Fairness, Transparenz und genaueres Hinschauen von Unternehmen gefordert.

Ziele des Lieferkettengesetzes

Ziele des Lieferkettengesetzes

Auch die Europäische Union bemüht sich um entsprechende Regelungen: Bereits im Januar wurden wichtige Weichen auf dem Weg zum EU-Lieferkettengesetz gestellt. Ein Ziel ist es, Unternehmen zu nachhaltigen und zurückverfolgbaren Produktionsprozessen zu bewegen.

Nachhaltigkeit bei Mister Bags

Als wir bei Mister Bags die Meldung zum Lieferkettengesetz in den Nachrichten lasen, hat uns dies nur ein müdes Lächeln entlockt. Und das nicht etwa, weil wir als KMU (kleine und mittlere Unternehmen) von diesem Gesetz vorerst gar nicht betroffen sein werden.

Nein, das Gegenteil ist der Fall: Auch wenn der Gesetzgeber dies gar nicht von uns verlangt, sehen wir uns an diesem Punkt selbst in der Sorgfaltspflicht. Schließlich sind die Stückzahlen der von uns vertriebenen Baumwolltaschen alles andere als eine unbedeutende Kleinigkeit. Daher sind wir große Fans dieser Entwicklung.

Aus gutem Grund

Aus diesem Grund setzen wir schon längst auf höchstmögliche Fairness, Transparenz und Nachhaltigkeit in unserer Lieferkette. Wir kennen den Weg der Baumwolle vom Feld in Indien bis zu unserer Firmenzentrale in Essen ganz genau. Wir kennen sogar die Bauern, die mit viel Liebe die Baumwolle für unsere Taschen ökologisch und unter guten Arbeitsbedingungen produzieren. Der Großteilt unserer Lieferkette ist schon jetzt zu 100% zertifiziert – dafür stehen das GOTS-Siegel (Global Organic Textile Standard) und das Fairtrade-Siegel als wichtige Orientierungshilfe.

Lieferkettengesetz - Transparente Lieferkette - bei Mister Bags

Worum geht es beim Lieferkettengesetz?

  • Achtung der Menschenrechte

  • Einhaltung der Arbeitsbedingung

  • Schutz der Umwelt

Durch das Lieferkettengesetz soll die Achtung der Menschenrechte bei Zulieferern sichergestellt werden. Denn mal ehrlich: Weiß der Endverbraucher beim Kauf von Produkten immer so genau, welche Arbeitsbedingungen viele tausend Kilometer von Deutschland entfernt in anderen Ländern herrschen? In den meisten Fällen wird uns nicht einmal der Verkäufer diese Frage beantworten können. Denn er kennt die Lieferkette selbst nicht.

Viele Unternehmen achten bereits stark auf Nachhaltigkeit in ihren Lieferketten und Produktionsprozessen. Eine Verbesserung des Bewusstseins für Umwelt und Menschenrechte ist deutlich wahrnehmbar. Aber allzu oft leidet die Thematik immer noch unter der Ausschöpfung von Wettbewerbsvorteilen. Zumindest bei großen Unternehmen wird einer solchen Vorgehensweise, die alles andere als fair ist, durch diese Maßnahmen ein Riegel vorgeschoben.

Mister Bags - Nachhaltige Lieferkette

Für wen gilt das Gesetz?

Zunächst wird das Lieferkettengesetz in Deutschland nur Unternehmen mit mindestens 3.000 Beschäftigten betreffen. Ab 2024 unterliegen auch Betriebe mit 1.000 oder mehr Mitarbeitern dem Lieferkettengesetz

Die wichtigsten Konsequenzen

  • Garantie von Menschenrechten und Umweltstandards in der Lieferkette

  • NGOs haben das Recht, vor deutschen Gerichten zu klagen

  • Bei Verstößen werden Bußgelder verhängt

Warum ist das Lieferkettengesetz sinnvoll?

Hin und wieder liest man hierzulande von unwürdigen oder gesundheitsschädlichen Arbeitsbedingungen. Auch Unfälle – etwa in Textilfabriken oder in Minen – schaffen es von Zeit zu Zeit in die deutsche Medienlandschaft. Aber das ist natürlich nur die Spitze des Eisbergs. Die Mehrheit der Menschenrechtsverletzungen – wie Kinderarbeit – in Zulieferbetrieben bleibt unentdeckt oder wird stillschweigend hingenommen.

Und genau das sollte – unserer Meinung nach – nicht so sein!

Was bedeutet eine nachhaltige Lieferkette für uns?

Eine nachhaltige Lieferkette bedeutet für uns, dass die Produzenten und Lieferanten gewisse Mindestanforderungen erfüllen. Die gezahlten Löhne sollen das Auskommen der Beschäftigten sichern – und zwar in der gesamten Wertschöpfungskette von der Rohstoffgewinnung auf den Baumwollfeldern in Indien bis hin zu unserer Bio-zertifizierten Druckerei in Essen. Von Zulieferern mit umweltschädlichen Arbeits- und Produktionsbedingungen nehmen wir großen Abstand.

Lieferkette

Nachhaltig für die Zukunft

Wir wissen: Für die Zukunft sind wir dank unserer nachhaltigen Lieferketten bestens gerüstet. Auch dann, wenn sich der Gesetzgeber in der nahen oder fernen Zukunft dazu entschließen sollte, das Lieferkettengesetz auch auf alle kleineren und mittleren Unternehmen zu erweitern. Bei Mister Bags ist schon alles geregelt: Von unserem Lieferantenstamm über Zertifikate bis hin zu vollständigen Prozessen. Das nennen wir nachhaltiges Lieferkettenmanagement. Wir kommen unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerne nach.

Und wir geben diese Transparenz und unsere Begeisterung für grünes Denken natürlich an unsere Kunden weiter. Behalten Sie also bei der Beschaffung von Baumwolltaschen als Werbemittel mit unserer Hilfe die Nachhaltigkeit Ihrer Lieferkette im Auge!

Bedruckte Baumwolltasche mit kurzen Henkeln

Welches nachhaltige Taschenkonzept bietet Mister Bags?

Weitere Blogbeiträge

Hier zur Übersicht

2021-06-17T14:41:29+02:00
Nach oben